Presseinformationen

(PM 20/2017) Modul Schall 4.0 optimiert

Berlin, September 2017 (PRG) – Für optimale Schallschutzberechnungen nach DIN 4109-1:2016-07 hat die Deutsche Poroton das „Modul Schall 4.0“ ihrer Planungssoftware überarbeitet. Die nutzerfreundliche Stand-Alone-Lösung zeichnet sich durch die umfangreiche Abbildung der Luftschalldämmung gegen Außenlärm und Trittschall aus, weist auf kritische Punkte hin und ermöglicht somit eine sichere Schallschutzprognose. Auch die Nachweise für Luftschalldämmung zwischen den Räumen, von Wohnungs- und Flurtrennwänden, zweischaligen Haustrennwänden und Geschossdecken können geführt und dabei spezielle ziegelspezifische Bauteilanschlüsse berücksichtigt werden.

Die Software unterstützt Planer, Architekten, Statiker und Bauunternehmer bei der komplexer werdenden integralen Gebäudeplanung. Besonderen Mehrwert bietet dabei der Poroton-Assistent, der bereits alle statischen und bauphysikalischen Werte der Poroton-Produkte bereitstellt.

Eine Testversion des neuen „Modul Schall 4.0“ steht unter https://ziegel-bauphysiksoftware.ax3000-group.de zum Download bereit.

Das Programm ist auch bei der Deutschen Poroton per Mail an bestellung@poroton.de erhältlich.

Weitere Infos zur Poroton-Planungssoftware unter www.poroton.de/software.
 

Zeichen: 1 187
 

Weitere Informationen:







Pressekontakt:
Deutsche Poroton GmbH
Kochstraße 6-7
10969 Berlin
Tel.: 030 - 25 29 44 99
Fax: 030 - 25 29 45 01
E-Mail: mail@poroton.org
Internet: www.poroton.org

PR-Agentur Große GmbH
Astrid Große
Grabbeallee 59
13156 Berlin
Tel.: 030 - 49 98 94 00
Fax: 030 - 49 98 94 020
E-Mail: astrid.grosse@pr-grosse.de
Internet: www.pr-grosse.de



 

Bildunterschrift 1:
Das Poroton-Softwaremodul „Schall 4.0“ wurde über-arbeitet und bietet nun optimale Schallschutzbe-rechnungen nach DIN 4109-1:2016-07. Im Zusam-menspiel mit dem Poroton-Softwarepaket unterstützt es Architekten und Ingenieure bei der integralen Gebäu-deplanung.

Grafik: Deutsche Poroton

 
>> Klicken Sie hier für die hochaufgelöste Version
 
 

Druckversion: als Word-Dokument (ca. 285 kB)